Reifenlogistikzentrum von Continental in Bellheim liefert nun auch UHP-Pneus in ganz Europa aus

4.1.2018. Das Reifenlogistikzentrum von Continental im rheinland-pfälzischen Bellheim liefert ab sofort auch UHP-Reifen europaweit aus.

Bislang hatte der Reifenhersteller dazu ein Lager am Produktionsstandort Korbach genutzt. „Durch die direkte Lieferung von Bellheim aus können wir die höhere Lagerkapazität im Logistikzentrum selbst nutzen“, erläuterte Roman Gaebel, der für die Distribution von Pkw-Reifen in Deutschland zuständig ist.

„Zusätzlich haben wir mehr freie Lagerkapazität in unserem Werk, die wir in Spitzenzeiten als Reserveflächen nutzen können“. Auch die direkte Anbindung des Standortes Bellheim an das europäische Fernverkehrsnetz im Südwesten Deutschlands sei ein wichtiger Standortvorteil für das neue UHP-Reifen Verteilerzentrum, sagte Gaebel.

Der Betrieb im Reifenlager Bellheim wurde im Juni letzten Jahres aufgenommen. Aus dem größten europäischen Reifenlogistikzentrum von Continental werden seitdem deutsche Kunden in Rheinland-Pfalz, Baden-Württemberg, Bayern, Hessen und dem Saarland beliefert; täglich können bis zu 25.000 Reifen an 36 Toren verladen werden. UHP genannte Hochleistungsreifen werden nun von Bellheim aus europaweit an die Kunden von Continental versandt. Das Verteilerzentrum bietet 65 Mitarbeitern Arbeitsplätze. Im Lager ist auf 38.000 qm Platz für insgesamt 560.000 Pkw- und Nutzfahrzeugreifen.

Das Verteilerzentrum in Bellheim im Kreis Germersheim, rund 10 km südlich von Speyer, wurde zwischen Juli 2016 und März 2017 neu gebaut. Das Lager wird von einem Logistikdienstleister im Auftrag von Continental betrieben. Bellheim liegt verkehrsgünstig nahe der A 65 und der vierspurigen B 9.

WERBUNG: