Rekord bei Opel: 15 Millionen unfallfreie Arbeitsstunden

Rekord bei Opel: 15 Millionen unfallfreie Arbeitsstunden

Werk Rüsselsheim setzt in puncto Arbeitssicherheit eine neue Bestmarke
Werksdirektor Axel Scheiben bedankt sich bei der Belegschaft

8.3.2013 Rüsselsheim. Die Produktion in Rüsselsheim blickt auf drei Jahre ohne unfallbedingten Ausfalltag eines Mitarbeiters. Das entspricht 15 Millionen unfallfreien Arbeitsstunden. Das Rüsselsheimer Werk setzt damit eine Bestmarke beim Thema Arbeitssicherheit mit der längsten unfallfreien Phase im europäischen GM-Verbund. Dieser neue Rekord wurde im Opel-Stammwerk gebührend gefeiert.

Arbeitssicherheit hat bei Opel höchste Priorität. „Mit diesem hervorragenden Ergebnis haben wir für Opel und General Motors in Europa sowie weltweit im gesamten GM-Konzern einen Meilenstein gesetzt. Das unterstreicht nachdrücklich die in den Rüsselsheimer Werken gelebte Kultur in puncto Arbeitssicherheit“, erklärte Werksdirektor Axel Scheiben.

Seit dem Start der kompletten Neuausrichtung des Opel-Arbeitssicherheitssystems im Jahr 1995 konnte die Anzahl der Unfälle immer weiter verringert werden. In zahlreichen Schulungen sowie in Gruppen- und Einzelgesprächen steht der große Themenkomplex Arbeitssicherheit im Mittelpunkt. „Wir arbeiten permanent an einer neuen, verbesserten Gefährdungsbeurteilung, zum Beispiel durch regelmäßige Sicherheitsbegehungen und spezielle Schulungen für alle Mitarbeiter in der Fertigung“, erläuterte Axel Scheiben weiter.

„Letztlich waren es die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die diesen Rekord dank ihrer hohen Aufmerksamkeit erreicht haben. Wir alle können auf diese eindrucksvolle Bilanz sehr stolz sein“, bedankte sich Scheiben.

WERBUNG: