RWTH Motorsport startet im Langstreckenpokal auf dem Nürburgring

10.6.2011 – Das Team des Institut für Kraftfahrzeuge (ika) startet am kommenden Wochenende (11.Juni 2011) mit seinem erstarkten Audi A3 beim 4h Rennen zur Langstreckenmeisterschaft VLN auf der Nürburgring-Nordschleife.
Nach dem erfolgreichen Probelauf im vergangenen Herbst haben die Aachener das Auto über den Winter mit Unterstützung zahlreicher Partner (agr engineering, GKN, Raeder automotive, ThyssenKrupp Steel Europe, Stahlwille, Vector und Dunlop) optimiert. Damit ist der A3 für die starke Konkurrenz in der VLN-Klasse SP3T, unter anderem mit zahlreichen VW Scirocco und Audi TT, gut gerüstet.
Als Fahrer stehen mit Andreas Middendorf und Ulrich Andree erneut die beiden erfahrenen Langstreckenpiloten zur Verfügung, die bereits im vergangenen Jahr das Potenzial des RWTH-Rennwagens aufzeigen konnten.
Am Freitag steht der erste Härtetest des neuen Fahrzeugs im freien Training an, bevor es am Samstagmorgen (08.30 h) in das Qualifiying geht. Das Rennen startet um 12.00 h. Interessierte Besucher sind herzlich eingeladen, das Team des ika in der Boxengasse zu besuchen.
Weiter Informationen finden Sie
unter www.motorsport.rwth-aachen.de

WERBUNG: