Season Eight: Kapstadt, Vancouver und Seoul im kommenden Formel-E-Kalender, Berlin zur Saisonmitte

8.7.2021 Monaco. Die Formel E und die FIA haben den vorläufigen Kalender für die ABB FIA Formel-E-Weltmeisterschaft 2021/2022 veröffentlicht, der drei neue Austragungsorte als Bestandteil einer Rekordsaison mit 16 Rennen in zwölf Städten auf vier Kontinenten enthält.

Der Kalender wurde im Anschluss an den FIA Motorsport-Weltrat in Monaco ratifiziert. Der Formel E steht damit die bisher intensivste Saison der rein elektrischen Rennserie bevor.

Der Auftakt Ende Januar wird nach der erfolgreichen Premiere in der laufenden Saison erneut unter dem Nachthimmel von Diriyya (Saudi-Arabien) ausgetragen.

Im Anschluss geht es für die Formel E nach Mexiko-Stadt (Mexiko), bevor mit Kapstadt in Südafrika die erste von drei neuen Städten auf der Agenda steht – und damit zum ersten Mal seit dem Großen Preis von Südafrika 1993 wieder ein Monoposto-Rennen mit FIA-WM-Prädikat in diesem Land.

China kehrt im März 2022 mit einem WM-Lauf in den Formel-E-Kalender zurück, bevor in Rom (Italien) und Monaco weitere Rennen anstehen. Das Rennen im Fürstentum wird nach dem spektakulären und packenden E-Prix im Mai als Gast des Automobile Club de Monaco von einer zwei- zu einer jährlichen Veranstaltung.

Berlin bleibt die einzige Stadt, die bisher in jeder Saison Bestandteil des Formel-E-Kalenders war.

Nachdem die deutsche Hauptstadt zweimal Gastgeber des Saisonfinales war, nimmt sie im Mai wieder den angestammten Platz im Kalender ein. Kurz darauf folgt mit Vancouver der zweite neue Austragungsort.

Der „Big Apple“ und New York City (USA) bilden den Auftakt drei aufeinanderfolgender Doppelveranstaltungen, gefolgt von London (Großbritannien) und dem Saisonfinale in Seoul (Südkorea), Olympiastadion inklusive.

Nach zwei Jahren in Folge ohne E-Prix – aufgrund der globalen Pandemie – plant die Formel E eine Rückkehr nach Paris (Frankreich) im Jahr 2023, rechtzeitig zur Einführung der neuen Formel-E-Autos dritter Generation.

Der Paris E-Prix wird auf ein zweijähriges Veranstaltungsformat umgestellt, um eine neue Balance im Kalender der Meisterschaft zu schaffen.

Mitbegründer und stellvertretender CEO der Formel E Alberto Longo

„In der kurzen Geschichte der Formel E haben wir immer darauf geachtet, die Meisterschaft und unsere Reichweite zu vergrößern. Die kommende Saison wird ein weiterer Meilenstein für die Serie, mit einer Rekordzahl an Rennen und fantastischen neuen Städten, die die Formel E und unsere elektrische Bewegung unterstützen. Die Rückkehr eines FIA-WM-Laufs nach Südafrika, zusammen mit Städten wie Vancouver und Seoul, ist ein riesiger Erfolg für die Serie, ganz abgesehen davon, dass Monaco zu einem jährlichen Event ausgebaut wird. Als unsere letzte Saison mit dem Gen2-Auto verspricht sie eine der aufregendsten zu werden und den Grundstein für die komplett neue Gen3-Ära in Season Nine zu legen.“

ABB FIA Formel-E-Weltmeisterschaft

Kalender 2021/22

01 Diriyya Saudi-Arabien 28.01.2022
02 Diriyya Saudi-Arabien 29.01.2022
03 Mexiko-Stadt Mexiko 12.02.2022
04 Kapstadt* Südafrika 26.02.2022
05 tba. China 19.03.2022
06 Rom Italien 09.04.2022
07 Monaco Monaco 30.04.2022
08 Berlin Deutschland 14.05.2022
09 tba tba 04.06.2022
10 Vancouver* Kanada 02.07.2022
11 New York City USA 16.07.2022
12 New York City USA 17.07.2022
13 London Großbritannien 30.07.2022
14 London Großbritannien 31.07.2022
15 Seoul* Südkorea 13.08.2022
16 Seoul* Südkorea 14.08.2022

* Vorbehaltlich der Strecken-Homologation durch die FIA.

Aktuelles aus Diriyya – Fahrerlager-News vom Formel-E-Auftakt in Saudi-Arabien (Mit freundlicher Genehmigung der Formel E)

WERBUNG:
WERBUNG: