ŠKODA AUTO liefert im Jahr 2020 trotz COVID-19-Pandemie weltweit über eine Million Fahrzeuge aus

13.1.2021 Mladá Boleslav. ŠKODA AUTO hat im Jahr 2020 insgesamt 1.004.800 Fahrzeuge an Kunden ausgeliefert und die Marke von einer Million Auslieferungen damit bereits zum siebten Mal in Folge übertroffen.

Vor dem Hintergrund der erheblichen Belastungen durch die COVID-19-Pandemie verdeutlicht dieser Wert insbesondere die Wirksamkeit der getroffenen Gegenmaßnahmen. Nach dem 39-tägigen Shutdown der tschechischen Produktionsstandorte sowie dem zeitweisen Zusammenbruch der Absatzkanäle im zweiten Quartal konnte ŠKODA AUTO auf den internationalen Märkten bereits im Juni wieder zulegen. Neben den umfassenden Restart-Programmen zur wirksamen Unterstützung der Händlerbetriebe trug dazu auch die attraktive und moderne Modellpalette bei.

ŠKODA AUTO hat im Jahr 2020 trotz hoher Belastungen und großer Herausforderungen durch die COVID-19-Pandemie weltweit 1.004.800 Fahrzeuge an Kunden ausgeliefert. Um den zwischenzeitlichen Zusammenbruch der internationalen Absatzkanäle im zweiten Quartal bestmöglich zu kompensieren, initiierte der tschechische Automobilhersteller marktspezifische Restart-Programme zur zielgerichteten Unterstützung seiner Händlerbetriebe. Die positive Entwicklung der Auslieferungen in der zweiten Jahreshälfte belegt die Wirksamkeit der getroffenen Maßnahmen.

Unter weiterhin herausfordernden Rahmenbedingungen lieferte der tschechische Automobilhersteller von Juli bis einschließlich Dezember weltweit 578.100 Fahrzeuge aus (erstes Halbjahr: 426.700 Fahrzeuge). Zudem konnte ŠKODA AUTO in den vergangenen 12 Monaten seinen Erfolgskurs in zahlreichen Märkten bestätigen: So lieferte der Automobilhersteller etwa in der Türkei 24.200 Fahrzeuge aus (+56,3 %) und in Ägypten 5.500 Fahrzeuge (+52,8 %) aus. In Europa steigerte der Autohersteller zudem seinen Marktanteil auf 5,4 Prozent. In Russland bedeuten 94.600 ausgelieferte Fahrzeuge einen Rekordwert (+6,8 %).

ŠKODA AUTO Vorstandsvorsitzender Thomas Schäfer erklärt: „Über eine Million ausgelieferte Fahrzeuge weltweit sind ein toller Erfolg für ŠKODA AUTO, insbesondere vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie und des damit verbundenen fünfwöchigen Produktionsstopps während der ersten Welle im Frühjahr. Ich danke der Vertriebsmannschaft, unseren Importeuren und Händlern für diese gemeinsame Kraftanstrengung. Ein ebenso großer Dank gebührt unseren Kolleginnen und Kollegen aus der Produktion, dem Qualitätsmanagement und allen anderen Škodianern, die um jeden ŠKODA gekämpft haben. Die gesamte Mannschaft hat in diesen herausfordernden Zeiten Durchhaltevermögen, Resilienz und echte Leidenschaft bewiesen. Jetzt blicken wir mit Zuversicht nach vorne: ŠKODA AUTO hat viele Produktneuheiten in der Pipeline, von denen ich mir viel verspreche. Gleichwohl bleiben wir wachsam und beobachten die weitere Entwicklung in den Märkten aufmerksam.“

ŠKODA AUTO Vorstand für Vertrieb und Marketing Alain Favey ergänzt: „Dank einer großartigen Teamleistung ist es uns im vergangenen Jahr gelungen, unseren Kurs auch unter dem Eindruck der COVID-19-Pandemie erfolgreich fortzusetzen. Ich möchte allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern unserer Händlerbetriebe herzlich danken – für ihr herausragendes Engagement, ihre große Flexibilität und die hervorragende Kundenbetreuung. Dank ihres enormen Einsatzes ist dieser Erfolg erst möglich geworden. Gleichzeitig waren die vergangenen zwölf Monate in jeder Hinsicht ein Prüfstein. Sie haben deutlich gezeigt: Unsere Strategie greift, unsere Programme sind effizient und unsere moderne Modellpalette ist bei den Kunden begehrt. Daher bin ich für die kommenden Monate vorsichtig optimistisch, auch wenn sich aufgrund des aktuellen Pandemiegeschehens zum jetzigen Zeitpunkt keine belastbare Aussage zur weiteren Marktentwicklung treffen lässt.“

In Westeuropa verzeichnet der Automobilhersteller im vergangenen Jahr 434.500 Auslieferungen (Januar bis Dezember 2019: 520.500 Fahrzeuge; -16,5 %), im Dezember liegen die Auslieferungen bei 41.700 Fahrzeugen (Dezember 2019: 42.200 Fahrzeuge; -1,2 %). Auf dem weltweit zweitgrößten Einzelmarkt Deutschland belaufen sich die Auslieferungen 2020 auf 161.800 Fahrzeuge (Januar bis Dezember 2019: 191.200 Fahrzeuge; -15,4 %). Im Dezember verzeichnet ŠKODA in dieser Vertriebsregion mit 16.600 Fahrzeugen ein Plus von 10,8 Prozent (Dezember 2019: 15.000 Fahrzeuge).

In Zentraleuropa liefert ŠKODA AUTO von Januar bis Dezember 2020 insgesamt 181.900 Fahrzeuge aus (Januar bis Dezember 2019: 215.800; -15,7 %). Im Dezember 2020 verzeichnet ŠKODA AUTO 14.600 ausgelieferte Fahrzeuge (Dezember 2019: 17.700 Fahrzeuge; -17,2 %). Seinen Marktanteil in der Region kann ŠKODA AUTO um 1,74 Punkte auf 19,65 Prozent steigern. Auf dem Heimatmarkt Tschechien gehen die Auslieferungen von Januar bis Dezember 2020 um 11,6 Prozent auf 83.200 Fahrzeuge zurück (Januar bis Dezember 2019: 94.200 Fahrzeuge). Der Marktanteil legt um 3,34 Prozentpunkte auf 41,0 Prozent zu. Im Dezember verzeichnet der Automobilhersteller 7.100 ausgelieferte Fahrzeuge (Dezember 2019: 7.000 Fahrzeuge; +1,1 %).

In Osteuropa ohne Russland liefert ŠKODA AUTO im Jahr 2020 von Januar bis Dezember 39.800 Fahrzeuge an Kunden aus (Januar bis Dezember 2019: 50.200 Fahrzeuge; -20,8 %). Im Dezember belaufen sich die Auslieferungen auf 4.300 Fahrzeuge (Dezember 2019: 4.300 Fahrzeuge; -1,8 %).

In Russland kann der Automobilhersteller im Jahr 2020 um 6,8 Prozent zulegen, die Auslieferungen erreichen mit 94.600 Auslieferungen einen neuen Rekordwert (Januar bis Dezember 2019: 88.600 Fahrzeuge). Im Dezember kommt ŠKODA AUTO hier auf 9.700 Fahrzeugauslieferungen (Dezember 2019: 9.200 Fahrzeuge; +5,8 %).

Auf seinem weltweit größten Einzelmarkt China liefert der Automobilhersteller von Januar bis Dezember vergangenes Jahr 173.000 Fahrzeuge an Kunden aus (Januar bis Dezember 2019: 282.000 Fahrzeuge; -38,7 %).

In Indien kommt ŠKODA AUTO von Januar bis Dezember 2020 auf 10.900 ausgelieferte Fahrzeuge (Januar bis Dezember 2019: 15.100 Fahrzeuge; -27,9 %). Im Dezember 2020 liegen die Auslieferungen bei 1.400 Fahrzeugen (Dezember 2019: 1.800 Fahrzeuge; -23,0 %).

In der Türkei kann ŠKODA AUTO deutlich zulegen. Von Januar bis Dezember 2020 steigert der Hersteller seine Fahrzeugauslieferungen um 56,3 Prozent auf 24.200 Einheiten (Januar bis Dezember 2019: 15.500 Fahrzeuge). Im Dezember 2020 liefert das Unternehmen hier 2.800 Fahrzeuge aus, das entspricht einem Plus von 10,7 Prozent (Dezember 2019: 2.500 Fahrzeuge).

Auslieferungen der Marke ŠKODA im Jahr 2020 (in Einheiten, gerundet, nach Modellen; +/- in Prozent gegenüber Vorjahr):

ŠKODA OCTAVIA (257.400; -29,2 %)
ŠKODA KAROQ (137.200; -10,1 %)
ŠKODA KODIAQ (131.600; -23,4 %)
ŠKODA KAMIQ (128.500; +99,0 %)
ŠKODA FABIA (105.500; -39,0 %)
ŠKODA SUPERB (86.200; -17,8 %)
ŠKODA RAPID (79.700; -43,9 %)
ŠKODA SCALA (63.200; +61,7 %)
ŠKODA CITIGO (Verkauf nur in Europa: 15.000; -)
ŠKODA ENYAQ (600; –)

ŠKODA AUTO 2020 – ŠKODA AUTO hat 2020 weltweit insgesamt 1.004.800 Fahrzeuge an Kunden ausgeliefert und die Marke von einer Million Auslieferungen damit bereits zum siebten Mal in Folge übertroffen. Vor dem Hintergrund der erheblichen Belastungen durch die COVID-19-Pandemie verdeutlicht dieser Wert insbesondere die Wirksamkeit der getroffenen Gegenmaßnahmen.
(Quelle: ŠKODA AUTO)

WERBUNG: