ŠKODA gewinnt Rallye-WM 2011

– ŠKODA-Piloten Juho Hänninen/Mikko Markkula nach einem Sieg in Spanien neue Weltmeister

– Team Red Bull ŠKODA macht bei Rallye Spanien Triumph perfekt

– Hermann Gassner jun./Timo Gottschalk (GER/Skoda Fabia S2000) beenden letzten SWRC-Saisonrennen auf Rang fünf

24.10.2011 – Historischer Triumph für ŠKODA: Zum ersten Mal in ihrer Motorsport-Geschichte hat die Marke die Rallye-Weltmeisterschaft gewonnen. Die beiden Finnen Juho Hänninen und Mikko Markkula machten im Fabia Super 2000 mit dem Sieg beim abschließenden SWRC-Lauf in Spanien den ersten WM-Titel für das Team Red Bull ŠKODA perfekt. Gleich im ersten Jahr der SWRC-Teilnahme zeigte das Red Bull ŠKODA Team eine herausragende Leistung und darf sich als verdienter Weltmeister feiern lassen. Für ŠKODA ist der Gewinn des SWRC-Titels ein Höhepunkt im Jahr des 110-jährigen Jubiläums der Motorsport-Aktivitäten der Marke.

Teamchef Raimund Baumschlager: „Ein phantastischer Tag für uns alle. Juho hat seine Klasse bewiesen und eine taktisch hervorragende Rallye gefahren. Er war während der gesamten Saison mit Sicherheit der schnellste und konstanteste Pilot. Wir können stolz auf unsere Leistung sein.“

Die Rallye Spanien war ein perfekter Abschluss für Team und Fahrer. Juho Hänninen krönte seine über die gesamte Saison gezeigten Leistungen mit einer souveränen und intelligenten, dennoch ungemein schnellen Fahrt in Katalonien. Er fuhr klug und aggressiv zugleich und lieferte sich bis zur letzten Sonderprüfung ein hartes Duell mit Dakar-Sieger Al Attiyah auf Ford. Die Vorentscheidung für den WM-Titel war bereits in der ersten Sonderprüfung am Freitag gefallen: Hänninen fuhr Bestzeit, dagegen zeigte sein härtester Konkurrent Ott Tänak aus Estland Nerven und beendete den ersten Tag mit einem Unfall. Kontrolliert und taktisch-klug, aber dennoch mit hoher Speed kontrollierte Hänninen von da an das Geschehen. Beflügelt von der Aussicht auf den Titel gelangen ihm dabei weitere Bestzeiten in der Sonderprüfungen.

Hänninen. „Ein unglaublicher Tag für uns. Dieser Titel ist ein Höhepunkt meiner Karriere. Es lief perfekt für mich und das ganze Team. Wir mussten nicht volles Risiko fahren, waren aber immer vorne dabei. Ein riesiger Dank an das ganze Team, das diesen Erfolg ermöglicht hat. Wir haben es erneut geschafft, Rennsport auf höchstem Niveau mit großem Erfolg zu betreiben. Der WM-Titel ist der verdiente Lohn für uns alle.“

Eine sehr gute Leistung zeigte zum Saisonabschluss auch die zweite Fahrerpaarung des Teams Red Bull ŠKODA: Hermann Gassner jun. und Co-Pilot Timo Gottschalk landeten bei der Rallye Spanien auf einem hervorragenden fünften Platz. Dabei gelang Gassner eine SP-Bestzeit, zudem lag er bei verschiedenen Sonderprüfungen unter den Top 3. „Ich habe Zeit lang gebraucht, um in den Rhythmus zu kommen. Aber je länger die Rallye dauerte, umso mehr konnte ich attackieren, ohne alles zu riskieren. Das war ein versöhnlicher und positiver Abschluss einer für mich ansonsten eher durchwachsenen Saison. Auf jeden Fall habe ich in diesem Jahr viel gelernt“, so Hermann Gassner.

WERBUNG: