ŠKODA-Sponsoring der Tour de France voller Erfolg

– Marke erreicht Millionen-Publikum in aller Welt
– Hersteller unterstützte Frankreich-Rundfahrt bereits zum achten Mal
– Jürgen Stackmann überreicht Siegertrophäe auf den Champs Elysées
– Sieger erhalten exklusive Glas-Skulpturen aus Böhmen
25.7.2011 Mladá Boleslav/Paris – ŠKODA zieht ein positives Fazit des diesjährigen Sponsoring der Tour de France. Zum achten Mal hintereinander war der tschechische Automobilhersteller in diesem Jahr Hauptsponsor des härtesten Rad-Rennens der Welt, das gestern auf den Pariser Champs Elysées zu Ende ging. Die Marke war dabei mit einer 300 Autos starken Fahrzeugflotte und vielfältigen Maßnahmen rund um das Rennen so stark im Einsatz wie nie zuvor. Zudem setzten gleich neun Profi-Teams sowie die technische Assistenz Mavic auf ŠKODA als Partner. Krönender Abschluss war die heutige Übergabe der Siegertrophäe an Tour-Gewinner Cadel Evans durch ŠKODA-Vertriebs- und Marketingvorstand Jürgen Stackmann.

„Wir sind stolz, zum achten Mal hintereinander als Partner dieses fantastische Sportereignis unterstützen zu können“, betont Stackmann. „Es waren in jeder Beziehung herausragende drei Wochen. Und für ŠKODA eine perfekte Gelegenheit, Marke und Fahrzeuge einem Millionenpublikum in aller Welt vorzustellen.“

Gleich 300 Fahrzeuge stellte ŠKODA den Organisatoren zur Verfügung und machte die Tour-Leitung, VIP-Gäste und Medienvertreter aus aller Welt mobil. Vom Fabia bis zum Superb war alles dabei, was der Hersteller derzeit aufzubieten hat. Natürlich präsentierte sich ŠKODA aktiv auch in der Werbekarawane. Und auch beim abschließenden Höhepunkt der Siegerehrung auf dem Pariser Prachtboulevard war die tschechische Marke präsent: die von Jürgen Stackmann überreichte Siegertrophäe wurde von ŠKODA-Chefdesigner Jozef Kaban und seiner Mannschaft mitgestaltet und von böhmischen Glaskünstlern in Handarbeit hergestellt.

Neben Eishockey ist Radsport der wichtigste Pfeiler der ŠKODA-Sponsoringstrategie. Außer der Tour de France unterstützt die Marke auch den Giro d´Italia sowie die Straßen-Radweltmeisterschaft. Darüber hinaus ist ŠKODA im Rad-Breitensport aktiv. Beispiele dafür sind die tschechische Veranstaltung „Rad fürs Leben“ und der Berliner „Velothon“.

WERBUNG: