ŠKODA Yeti weist den Weg beim Women`s Run in Frankfurt

Frankfurt/Weiterstadt, 20. Juli 2011 – „Laufen, Lachen und Relaxen“ – unter diesem Motto steht auch 2011 wieder der Reebok Women’s Run. Am Samstag, 23. Juli, fällt in Frankfurt der Startschuss zur sechsten Auflage des Laufs. Über 4.000 Frauen sind bereits gemeldet. Mit am Start: ein ŠKODA Yeti als Streckenfahrzeug mit Zeitmessung, der die Führungsarbeit übernimmt. Über fünf und acht Kilometer führt der Lauf rund um das Stadiongelände der Commerzbank-Arena. Seit der erfolgreichen Premiere 2006 konnte die Zahl der Teilnehmerinnen kontinuierlich gesteigert werden. Dieses Jahr erwarten die Veranstalter rund 18.000 Starterinnen an den Veranstaltungsorten Frankfurt, Hamburg, Köln, München und Wien.

Neben der prominenten Women’s Run Patin Lucy, der Sängerin von den „No Angels“, wird auch die Gewinnerin der Frühbucherauslosung mit einem komfortablen ŠKODA VIP-Shuttle in den Startbereich gefahren, um die Laufstrecke entspannt angehen zu können.

ŠKODA setzt als Partner des Women’s Run nicht nur den Yeti als Führungsfahrzeug ein. Im Women’s Village sorgt die Road Show für die Unterhaltung der Sportlerinnen und Zuschauer. Dort wird aus der ŠKODA Familie neben dem variablen Raumwunder ŠKODA Yeti und dem pfiffigen ŠKODA Fabia der vielseitige Octavia Combi präsentiert. Ebenso sorgt die Marke mit dem geflügelten Pfeil im Logo für gute Stimmung an der Laufstrecke: Heiße Rhythmen einer Samba-Band befeuern die Women’s Run-Teilnehmerinnen zusätzlich.

Die enge Verbindung der tschechischen Automarke mit dem Sport liegt in den Wurzeln der Firmengeschichte begründet. Bei ŠKODA AUTO hat die Idee der bestmöglichen Fortbewegung Tradition. Bereits 1895 begannen Václav Laurin und Václav Klement mit der Produktion von Zweirädern und legten damit den Grundstein für ein Unternehmen, das zu den ältesten noch produzierenden Autoherstellern der Welt zählt. ŠKODA bewegt Menschen. So auch beim diesjährigen Women’s Run.

WERBUNG: