Studie: Elektroautos kommen bei deutschen Verbrauchern gut an

13.6.2017 Stuttgart (ots). Mehr als die Hälfte der Deutschen befürwortet den Kauf eines leisen, umweltfreundlichen Elektroautos, obwohl der hohe Aufpreis jeden Fünften noch zögern lässt.

Bei selbstfahrenden Autos überwiegt hingegen die Skepsis. Das ergibt eine repräsentative Umfrage der CreditPlus Bank AG, die online unter 1.013 Bundesbürgern ab 18 Jahren durchgeführt wurde.

Seit Mai letzten Jahres zahlt die Bundesregierung eine Prämie von 4.000 Euro pro Elektroauto. Dieser Anreiz zeigt allerdings wenig Wirkung. Nur 13 Prozent der Deutschen machen ihre Entscheidung von solchen Zuschüssen abhängig.

Mehrheit für E-Autos Zwar kosten die sogenannten Stromer durch teure, leistungsstarke Batterien und Akkus derzeit immer noch mehr als ein Benziner oder Diesel-Fahrzeug. Die Anschaffungspreise sinken jedoch von Jahr zu Jahr. Und so bekunden aktuell 55 Prozent der Deutschen, dass sie gegebenenfalls auf ein solches umweltfreundliches, geräuscharmes Fahrzeug umsteigen würden.

Im Alltagsgebrauch punkten E-Autos mit mehreren Vorteilen: Neben dem Umweltaspekt und den leisen Fahrgeräuschen haben Elektroautos relativ geringe Wartungs- und Betriebskosten. Zudem wird zehn Jahre lang die Kfz-Steuer erlassen. „Durch all diese Aspekte entwickeln sich Elektroautos zu einer attraktiven Alternative“, sagt Jan W. Wagner, Vorstandsvorsitzender der CreditPlus Bank AG.

Größter Minuspunkt für die Elektroauto-Skeptiker ist allerdings nach wie vor die geringe Reichweite der Batterie. 28 Prozent der Befragten entscheiden sich deshalb lieber gegen ein Elektroauto.

Skepsis gegenüber selbstfahrenden Autos

Beim Trend zum autonomen Fahren zeigen sich 63 Prozent der Befragten kritisch. Die überwiegende Mehrheit der Deutschen möchte das Lenkrad auch künftig selbst in der Hand behalten. So äußern 17 Prozent beispielsweise Bedenken, dass das Auto gehackt und fremdgesteuert werden könnte. Mehr als ein Drittel der Befragten kann sich wiederum gut vorstellen, von einem Autopiloten zu profitieren. Sie erhoffen sich, dass das Autofahren dadurch sicherer und stressfreier wird und man während der Fahrt andere Dinge erledigen kann.

Weitere Infos zu den Studienergebnissen finden Sie hier: http://bit.ly/2rzsgjg. Eine Infografik steht hier zum Download bereit: http://bit.ly/2rn4qmf.

Hintergrund:

An der bevölkerungsrepräsentativen Online-Studie „Autotrends 2017“ der CreditPlus Bank AG haben sich 1.013 Deutsche ab 18 Jahren beteiligt. Die Befragung wurde im April 2017 durch das Marktforschungsunternehmen Toluna durchgeführt.

WERBUNG: