Tschechischer Ministerpräsident zu Gast in der Gläsernen Manufaktur

Petr Nečas auf Staatsbesuch in Sachsen
Dresden, 01. Juni 2011 – Der tschechische Ministerpräsident Petr Nečas besuchte heute gemeinsam mit Stanislaw Tillich, Ministerpräsident des Freistaates Sachsen, die Fertigungsstätte des Volkswagen Phaeton in Dresden.
Prof. Dr.-Ing. Werner Neubauer, Mitglied des Markenvorstands Volkswagen Pkw für den Geschäftsbereich Komponente, sowie Hans-Joachim Rothenpieler, Geschäftsführer der Volkswagen Sachsen GmbH, begrüßten die Delegation in der Gläsernen Manufaktur. Im Rahmen einer Werktour besichtigten die Gäste die Fertigung der Volkswagen Oberklasselimousine Phaeton. Die Besucher trugen sich ebenso in das Gästebuch der Gläsernen Manufaktur ein.

Mit der zentral und homogen in das Stadtbild der deutschen Elbmetropole integrierten Manufaktur realisierte Volkswagen als erster Hersteller ein Produktionskonzept, das Prozesse der klassischen industriellen Automobilproduktion und manufakturartige Arbeiten miteinander verknüpft. Einmalig ist darüber hinaus die Tatsache, dass die einzelnen Arbeitsschritte am neuen Fahrzeug von den Kunden live begleitet werden können.

Neben dem Besuch der Gläsernen Manufaktur stehen für den tschech­ischen Regierungschef weitere Gespräche mit der sächsischen Landesregierung an.

WERBUNG: