Volkswagen fördert neues Online-Seminar des Museum of Modern Art

10.2.2016. Das New Yorker Museum of Modern Art (MoMA) baut sein Online-Bildungsangebot weiter aus und hat im Zuge der Erweiterung ein neues Seminar zur Geschichte und künstlerischen Bedeutung der Fotografie vorgestellt. In seiner Rolle als Hauptpartner des Bildungsprogramms des MoMA unterstützte die Volkswagen Group of America die Produktion der Kursinhalte und ermöglicht nun die gebührenfreie Nutzung des auf der Plattform Coursera verfügbaren Online-Seminars.

Das in sechs Module unterteilte Seminar „Seeing Through Photographs“ ist über die Internet-Plattform Coursera (www.coursera.com) abrufbar und lässt 48 Fotokünstler zu Wort kommen, die in den vergangenen 180 Jahren die Entwicklung der Fotografie nachhaltig beeinflusst haben. Hierbei erfahren die Teilnehmer über Interviews mit führenden Fotokünstlern, Besprechungen mit Kuratoren des MoMA und Analysen nicht nur Details zu den Inhalten berühmter Fotografien, sondern auch zu den künstlerischen Aspekten der Entstehung, Verarbeitung und Verbreitung der jeweiligen Fotoarbeiten.

„Jeden Tag nutzen rund 2 Milliarden Menschen das Internet und mit den Onlinekursen machen wir die Sammlung des MoMA für all diese Menschen zugänglich. Jeder kann an den Kursen teilnehmen und profitiert dabei nicht nur vom Know-how unserer Kuratoren und Pädagogen sowie von den Impulsen, die von den Kunstwerken in unserer Kollektion ausgehen; man lernt vor allem die Sinne und den Verstand zu schärfen bei der Auseinandersetzung mit den Bildern, die uns heutzutage ständig umgeben“, erklärt Wendy Woon, The Edward John Noble Foundation Leiterin des MoMA Bildungsprogramms. „Wir danken der Volkswagen Group of America für die stetige Unterstützung bei der Entwicklung von neuen Möglichkeiten, mit deren Hilfe Menschen wegweisende Kunstwerke kennen und verstehen lernen.“

„Das Online-Bildungsprogramm des MoMA ist in seinem Umfang einzigartig und wegsweisend, denn es ermöglicht Menschen überall, unabhängig vom Besuch des Museums, von dem Wissen der Kuratoren zu profitieren und Werke der weltberühmten Sammlung virtuell zu erleben.

So kann die Kunst auf neue Weise und an jedem Ort ihre Kraft entfalten. Dieses Onlineangebot fördern wir langfristig und intensiv, da es Menschen in aller Welt den Zugang zu Kunst ermöglicht“, ergänzt Benita von Maltzahn, Leiterin Kultur und Gesellschaft, Volkswagen Konzernkommunikation.

Die Unterstützung des Online-Seminars „Seeing through Photographs“ erfolgt im Rahmen der seit 2011 bestehenden Partnerschaft zwischen dem MoMA, dem MoMA PS1 und der Volkswagen Group of America. Die Zusammenarbeit ist eingebettet in das internationale Engagement des Volkswagen Konzerns für Kunst und Kultur, das der umfassenden gesellschaftlichen Verantwortung des Unternehmens Ausdruck verleiht.

Hinweis:
Anmeldungen zum Kurs können unter https://www.coursera.org/learn/photography
erfolgen.

WERBUNG: