Volkswagen Konzern auch 2015 im Großkunden-Geschäft erfolgreich

20.1.2016. Im Geschäftsjahr 2015 hat der Volkswagen Konzern mit den Pkw-Marken Volkswagen, Audi, SEAT und ŠKODA seinen Erfolgskurs bei deutschen Großkunden fortgesetzt. Im Flottensegment (Fuhrparks ab zehn Fahrzeugen) wurden laut Dataforce 217.544 (Vorjahr 193.411) Fahrzeuge der vier Konzernmarken zugelassen. Das entspricht einer Steigerung von 12,5 Prozent. Der Gesamtmarkt stieg um 12,2 Prozent.

„Die Neuzulassungen des Volkswagen Konzerns im Flottengeschäft sind 2015 stärker gestiegen als die Gesamtnachfrage. Gerade im Hinblick auf die Diesel-Thematik im letzten Quartal ist dies ein hervorragendes Ergebnis. Für 2016 liegt ein Schwerpunkt auf der Rückgewinnung von Kundenvertrauen. Im Hinblick auf die vielen attraktiven Produktneuvorstellungen sowie unser motiviertes Vertriebsteam blicken wir sehr zuversichtlich auf das neue Jahr”, sagt Martin Jahn, Leiter Volkswagen Group Fleet International.

Den ersten und zweiten Platz im Pkw-Markenranking belegten die Marken Volkswagen Pkw mit 123.182 Neuzulassungen (Vorjahr 106.106) und Audi mit 58.059 Neuzulassungen (Vorjahr 56.417). Bester Importeur mit 25.373 zugelassenen Fahrzeugen (Vorjahr 22.916) war die Marke ŠKODA. SEAT erzielte 10.930 Neuzulassungen (Vorjahr 7.972) im deutschen Flottensegment.

Auch im Pkw-Modellranking spiegelt sich der Erfolg des Konzerns wider. Volkswagen belegte die Ränge eins und zwei mit dem Passat sowie dem Golf. Die Premiummarke Audi erreichte mit dem A4 und dem A6 den vierten und fünften Rang.

Im separat erfassten Flottensegment der leichten Nutzfahrzeuge bis 6,0 Tonnen festigte Volkswagen Nutzfahrzeuge im Gesamtjahr 2015 mit 31.142 Neuzulassungen (Vorjahr 37.900) seine etablierte Stellung auf dem ersten Rang.

WERBUNG: