Volkswagen Konzern auch im ersten Halbjahr 2012 Nummer eins bei deutschen Großkunden

17.7.2012 Wolfsburg – Der Volkswagen Konzern hat seine Marktführerschaft im deutschen Pkw-Großkundengeschäft mit den Pkw-Marken Volkswagen, Audi, SEAT und ŠKODA im ersten Halbjahr 2012 erneut bestätigt. Im relevanten Flottenmarkt (Fuhrparks ab zehn Fahrzeugen) wurden laut Dataforce 93.635 (Januar-Juni 2011: 91.712) Fahrzeuge der vier Konzernmarken zugelassen. Das entspricht einem Plus von 2,1 Prozent.

Im Pkw-Markenranking belegten die Marken Volkswagen Pkw mit 53.753 Neuzulassungen (56.329) und Audi mit 28.113 Neuzulassungen (24.225) die Plätze eins und zwei. Bester Importeur mit 9.438 neu zugelassenen Fahrzeugen (9.050) war die Marke ŠKODA. SEAT erzielte mit 2.331 Neuzulassungen im deutschen Flottenmarkt (2.108) eine Steigerung von 10,6 Prozent.

Im Pkw-Modellranking spiegelt sich ebenfalls der Erfolg des Konzerns wider. Volkswagen belegte die Ränge eins und zwei mit dem Passat sowie dem Golf. Audi erreichte als beste Premiummarke mit dem A4 den dritten Rang.

Im separat erfassten Flottenmarkt der leichten Nutzfahrzeuge bis 6,0 Tonnen festigte die Marke Volkswagen Nutzfahrzeuge im ersten Halbjahr 2012 mit 14.282 Neuzulassungen (13.126) ihre Marktführerschaft.

„Der Volkswagen Konzern hat seine Spitzenposition bei deutschen Großkunden im ersten Halbjahr 2012 bestätigt. Mit der umfangreichen Modellpalette bieten wir unseren Kunden passgenaue Fahrzeugkonzepte für alle Anforderungen“, sagt Martin Jahn, Leiter Volkswagen Group Fleet International.

WERBUNG: