Volkswagen Mitarbeiter spenden Rekordsumme von 408.000 Euro

Volkswagen Belegschaftsspende 2011

Volkswagen Belegschaftsspende 2011

Wolfsburger Belegschaftsspende fördert 46 Sozialprojekte in der Region
9.12.2011 Wolfsburg – Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Volkswagen haben am Standort Wolfsburg im laufenden Jahr die Rekordsumme von rund 408.000 Euro als Belegschaftsspende gesammelt. Damit wurde die Vorjahressumme von 391.000 Euro noch einmal übertroffen, betonten heute der Betriebsratsvorsitzende des Werks Wolfsburg, Bernd Osterloh, und der Leiter Personal Volkswagen, Martin Rosik. Mit der Spende werden 46 gemeinnützige Vereine und karitative Einrichtungen in der Region unterstützt.

Bernd Osterloh sagte: „Herzlichen Dank an allen Kolleginnen und Kollegen, die unserem Spendenaufruf so großzügig gefolgt sind. Viele kleine und größere Monatsspenden sowie zahlreiche Jahreszahlungen haben zu der neuen Rekordsumme von rund 408.000 Euro beigetragen. Die Volkswagen Belegschaft zeigt damit, dass sie soziale Verantwortung für bedürftige Menschen in unserer Region übernimmt. Mit der Belegschaftsspende wird das soziale Engagement zugunsten Schwächerer und Benachteiligter in vielen Städten und Gemeinden unterstützt, wo unsere Kolleginnen und Kollegen zuhause sind.“

Martin Rosik hob hervor: „Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter lassen mit der Belegschaftsspende in Not geratene Menschen am wirtschaftlichen Erfolg von Volkswagen teilhaben.“ Darüber hinaus engagieren sich viele Volkswagen Mitarbeiter ehrenamtlich, beispielsweise über die Initiative Pro Ehrenamt als Lesepaten in Kindergärten und Schulen oder als Helferinnen und Helfer beim Roten Kreuz, der Feuerwehr und dem THW. Rosik: „Soziales Engagement hat viele Gesichter und tausend helfende Hände. Sie tragen dazu bei, den gesellschaftlichen Zusammenhalt zu stärken.“

Klaus Wenzel, Vorsitzender des Sozialausschusses, der über die Vergabe der Belegschafts-spenden entscheidet, stellte fest: „Jahr für Jahr nehmen die Spendenbitten zu. Viele Briefe machen uns klar, dass in unserer unmittelbaren Nachbarschaft viele Institutionen Unter-stützung brauchen, um ihre für unsere Gemeinschaft wichtige Arbeit leisten zu können. Den vielen Kolleginnen und Kollegen, die großzügig gespendet haben, gilt unser Dank und unsere Anerkennung.“

Die Belegschaftsspende 2011 kommt sozialen Einrichtungen und gemeinnützigen Organisationen in Wolfsburg sowie in den Landkreisen Börde (Sachsen-Anhalt), Gifhorn, Helmstedt, Peine und Wolfenbüttel zugute. Sie können damit langfristige Projekte finanzieren sowie dringend benötigtes Arbeitsmaterial anschaffen. Im kommenden Jahr werden Repräsentanten von Betriebsrat und Unternehmen die Zuwendungen, darunter sieben Finanzierungsbeihilfen für die Anschaffung von Fahrzeugen, an die Vertreter der geförderten Organisationen offiziell übergeben.

WERBUNG: