Volkswagen Sharan als Notarzteinsatzfahrzeug auf der Rettmobil 2012

Sharan als Notarzteinsatzfahrzeug

Sharan als Notarzteinsatzfahrzeug

Volkswagen präsentiert Rettungsfahrzeuge auf der RETTmobil 2012

Sharan als Notarzteinsatzfahrzeug steht im Fokus

9.5.2012 Wolfsburg / Fulda – Volkswagen präsentiert ab heute auf der Europäischen Leitmesse für Rettung und Mobilität (RETTmobil) in Fulda seine aktuellen Produkte aus dem Bereich Rettungsfahrzeuge. Im Mittelpunkt des Messestands in Halle 3 stehen in diesem Jahr der Sharan als Notarzteinsatzfahrzeug (NEF) und der Tiguan als Kommandowagen (KdoW). Darüber hinaus werden innovative akustische und visuelle Helfer vorgestellt, die Notärzte und Sanitäter bei ihrer Arbeit unterstützen.

Das Highlight der Ausstellung ist der Sharan NEF, der seit Ende Februar bei allen Händlern bestellbar ist. Das Modell zeichnet sich insbesondere durch eine erhöhte Sitzposition und die damit verbundene gute Rundumsicht aus. Darüber hinaus bieten die Schiebetüren auf beiden Seiten eine gute Zugänglichkeit zu den Rettungsgeräten. Das Fahrzeug überzeugt außerdem durch sein gutes Preis-Leistungsverhältnis. Das auf der Messe gezeigte Modell ist mit einem leistungsstarken, aber verbrauchs- und emissionsarmen 2,0 Liter TDI-Motor mit 125 kW/170 PS und 6-Gang-DSG ausgestattet. Das Fahrzeug verfügt zudem über eine Sondersignalanlage in LED-Technik sowie abgesetzte Druckkammerlautsprecher. Darüber hinaus stellt Volkswagen einen Tiguan Kommandowagen vor. Neben dem 2,0 Liter TDI-Motor mit 103 kW/140 PS, Allradantrieb 4MOTION und 7-Gang-DSG sind die Funkvorbereitung, Sondersignalanlage mit LED-Technik, abgesetzte Druckkammerlautsprecher sowie Front- und Heckblitzleuchten in Blau Teil der KdoW-Ausstattung.

Auf dem Geländeparcours des Messeaußengeländes können interessierte Besucher eine Fahrt als Begleiter im Touareg Notarzteinsatzfahrzeug unternehmen. Außerdem zeigt Volkswagen auf der Außenfläche einen Passat Variant NEF sowie einen Touran NEF. Beide Fahrzeuge werden von einem 2,0 Liter TDI-Motor mit 125 kW/170 PS und 6-Gang-DSG angetrieben und sind mit einer Funkvorbereitung, Sondersignalanlage mit LED-Technik, abgesetzten Druckkammerlautsprecher sowie Front- und Heckblitzleuchten in Blau ausgerüstet. Darüber hinaus verfügt der Passat über ein 4MOTION Allradgetriebe. Der Touareg kann ab Ende des dritten Quartals, alle anderen gezeigten Fahrzeuge sind bei den Volkswagen Partnern bestellbar.

Außerdem stellt Volkswagen wesentliche technische Ausstattungselemente der NEF und KdoW vor. Dazu zählt die Scheinwerfer-Blinkanlage (Springlicht), die die Sichtbarkeit der Einsatzfahrzeuge erheblich verbessert. Bei Xenon-Scheinwerfern wird das Springlicht auf die Nebelscheinwerfer aufgeschaltet. Für eine bessere Hörbarkeit der Fahrzeuge und einen geringeren Schallpegel im Innenraum sorgen standardisierte Druckkammerlautsprecher. Bei allen NEF-Modellen serienmäßig ist ein spezielles Fahrwerk, das auf die besonderen Anforderungen von Notarzt-Einsatzfahrzeugen abgestimmt ist. Bei den Kommandowagen ist eine Motorweiterlauf-Sicherheitsschaltung erhältlich. Sie ermöglicht es, den Autoschlüssel bei eingeschaltetem Rundumlicht der Sondersignalanlage und angezogener Parkbremse aus dem Zündschloss abzuziehen, ohne den Motor abzustellen. Außerdem verfügen die Kommandowagen über eine Mag-Lite Taschenlampe aus hochfestem Aluminium, die durch die Halterung mit Ladefunktion unter dem Sitz oder im Ablagefach immer griff- und einsatzbereit ist.

Volkswagen zeichnet sich bei der Entwicklung und Fertigung von Rettungsfahrzeugen durch besondere Kompetenz aus. Die Prozesse werden von einer permanenten Qualitätssicherung begleitet. Den Kunden stehen spezielle Ansprechpartner im Handel und im Volkswagen Vertrieb zur Verfügung. Darüber hinaus bietet das Unternehmen im Garantiefall Serviceleistungen für Fahrzeug und Sonderaufbauten an.

WERBUNG: