Volkswagen Verkaufszahlen 2015

10.1.2016. Volkswagen Pkw hat im Gesamtjahr 2015 weltweit 5,82 Millionen Fahrzeuge an Kunden ausgeliefert. „Die Marke Volkswagen hat sich trotz herausfordernder Bedingungen im abgelaufenen Jahr gut geschlagen. Dabei war die Verkaufsperformance in den Regionen marktbedingt sehr unterschiedlich.

Vor allem Europa und auch China bleiben wichtige Säulen im Verkauf”, erläutert Jürgen Stackmann, Mitglied des Markenvorstands Volkswagen Pkw, Geschäftsbereiche Vertrieb, Marketing und After Sales, und fügt hinzu: „Für 2016 liegt unser Fokus weiterhin auf der Rückgewinnung von Kundenvertrauen. Denn Kundenloyalität ist und bleibt eines unserer wichtigsten Güter. Parallel optimieren wir unsere globale Verkaufsstärke und geben mit neuen Modellen weiter Gas.”

Der neue Touran* sei mitten in der Markteinführungsphase, der neue Tiguan* stehe bereits in den Startlöchern. Mit dem Beetle Dune* und dem GTI Club Sport* kämen zudem zwei echte Spaß-Mobile auf den Markt. Stackmann weiter: „Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei Volkswagen sind hoch motiviert und arbeiten daran, die Zukunft dieser tollen automobilen Marke zu gestalten und weiter hervorragende Autos zu bauen.”

In Westeuropa lieferte die Marke Volkswagen Pkw in 2015 insgesamt 1,50 Millionen Fahrzeuge aus und steigerte sich damit um 4,7 Prozent. Teils deutlich zulegen konnte die Marke dabei in Deutschland (+3,9 Prozent), Spanien (+13,9 Prozent) und auch Italien (+5,8 Prozent). Sehr unterschiedlich gestaltete sich die Entwicklung in der Region Zentral- und Osteuropa. Während Russland das gesamte Jahr über herausfordernd blieb (-38,8 Prozent), stiegen die Verkäufe beispielsweise in Tschechien (+42,1 Prozent) und Polen (+8,5 Prozent) teilweise kräftig an.

In der gesamten Region Asien-Pazifik verkaufte die Marke im abgelaufenen Jahr 2,84 Millionen Einheiten. Im größten Einzelmarkt China hat das Unternehmen seine Auslieferungen im letzten Quartal wieder steigern können und auch im Einzelmonat Dezember leicht (+0,3 Prozent) zugelegt. Stackmann ergänzt: „Das stimmt uns positiv, diesen Schwung auch ins erste Quartal 2016 mitnehmen zu können.”

In Nordamerika lieferte Volkswagen Pkw über das Jahr 0,9 Prozent mehr Fahrzeuge aus. Der leicht rückläufigen Entwicklung in den USA (-4,8 Prozent) standen Zuwächse in Kanada (+7,1 Prozent) und Mexiko (+11,8 Prozent) gegenüber. Angespannt blieb die Marktsituation in der Region Südamerika. 458.200 Fahrzeuge wurden hier in 2015 an neue Kunden übergeben. Bestimmt wurde die rückläufige Entwicklung durch einen herausfordernden Einzelmarkt Brasilien (-38,0 Prozent).

WERBUNG: