Zehn Jahre Nissan Leaf, 500.000 Exemplare

4.12.2020. Nissan feiert zwei Meilensteine der Elektromobilität: Vor genau zehn Jahren rollte der Nissan LEAF zu den Händlern – und jetzt ist das 500.000. Exemplar des Elektroauto-Pioniers ausgeliefert worden.

„Mit der Würdigung dieser beiden Meilensteine möchten wir unsere Wertschätzung gegenüber all unseren Kunden ausdrücken, die uns auf dieser elektrisierenden Reise begleiten“, sagte Nissan Präsident und CEO Makoto Uchida. „Durch ihren Wechsel zur Elektromobilität haben sie uns einer nachhaltigeren und auch resilienten Gesellschaft nähergebracht.“

Nissan Leaf

Nissan Leaf (Foto: Nissan)

Der Nissan LEAF wird in Japan, den USA und in Großbritannien gebaut und in 59 Märkten weltweit verkauft. Batteriekapazität, Performance und Effizienz haben sich in den vergangenen zehn Jahren immer weiter verbessert – und aus einem Auto fürs tägliche Pendeln ein vielseitiges Fahrzeug gemacht, das ein breites Spektrum von Kundenanforderungen erfüllt.

Nicht nur als lokal emissionsfreie Mobilitätslösung trägt der Nissan LEAF zur Gesellschaft bei. Er unterstützt auch die Stromversorgung von Haushalten und Unternehmen und liefert Notstrom nach Naturkatastrophen. Zusammen mit den anderen elektrisch angetriebenen Fahrzeugen von Nissan ebnet der LEAF den Weg in eine nachhaltige und emissionsfreie Zukunft.

Die Vorteile des elektrischen Fahrens

Vom Elektro-Pionier aus dem Jahr 2010 bis zum 2019 eingeführten LEAF e+: Die 500.000 Kunden, die sich bis heute für den LEAF entschieden haben, vermitteln anderen Autofahrern in aller Welt die Vorteile des elektrischen Fahrens. Und diese Vorteile haben nicht nur mit Nachhaltigkeit zu tun, sondern auch mit dem alltäglichen Leben.

Nissan schätzt, dass die LEAF Besitzer bislang rund 16 Milliarden Kilometer1 zurückgelegt haben und damit einen Ausstoß von mehr als 2,5 Milliarden Kilogramm1 CO2 vermieden haben.

Nissan Leaf

Nissan Leaf Foto: NISSAN

Darüber hinaus erwarten die Kunden von ihren Elektroautos heute auch, dass diese ihren Alltag angenehmer und einfacher machen. Nissan entwickelt daher ein wachsendes Portfolio fortschrittlicher elektrifizierter Fahrzeuge und Technologien, die unterschiedlichste Bedürfnisse erfüllen und dafür sorgen, dass sich die Kunden sicherer und vernetzter fühlen.

Im Juli dieses Jahres hat Nissan den vollelektrischen Crossover ARIYA enthüllt. Das Modell verkörpert die Stärken des japanischen Automobilherstellers bei der Entwicklung von Elektrofahrzeugen und verfügt über die neuesten Nissan Intelligent Mobility Technologien. Der ARIYA ist ein Kernmodell des Transformationsplans Nissan NEXT. Dieser sieht vor, dass das Unternehmen ab 2023 jährlich eine Million elektrifizierte Fahrzeuge verkauft, darunter reine Elektroautos und Fahrzeuge mit dem elektrifizierten e-POWER Antrieb.

LEAF e+

LEAF e+ (Foto: Nissan)

„Ohne den großartigen Einsatz unserer Beschäftigten in aller Welt und unserer geschätzten Lieferanten und Händler hätte Nissan diesen Meilenstein nicht erreichen können“, sagte Uchida. „Gemeinsam arbeiten wir daran, den Zugang zu EVs und elektrifizierten Fahrzeugen weiter zu verbreitern, damit noch mehr Menschen die Vorzüge des elektrischen Fahrens genießen können.“

1 Angaben zu Fahrleistungen und CO2 basieren auf Berechnungen des Nissan Global Data Center (Stand Oktober 2020). Berechnung: Gefahrene km (GDC Daten, basierend auf rund 50 % des globalen LEAF Volumens) / Anzahl der bei Carwings registrierten Fahrzeuge x Gesamtzahl globaler Verkäufe

Nissan LEAF (Foto: Nissan)

WERBUNG: